Flugangst Erfahrungen – Interview mit Andreas P.

Flugangst betrifft bis zu 80% aller Menschen – ob nur leichtes Unwohlsein bis hin zu regelrechter Panik. Seit 10 Jahren bin ich Stewardess und habe viele Flugangst Erfahrungen an Bord gesammelt, sowie über meine Facebook Flugangst Gruppe und über die Kommentare in meinem Blog. In der Kategorie „Flugangst überwinden“ habe ich schon viele Tipps und Fakten gegen Flugangst niedergeschrieben. Nun beginne ich mit der Reihe „Flugangst Erfahrungen“ mit individuellen Menschen, die ihre persönliche Sicht zum Thema Flugangst schildern.

Hast du Flugangst und möchtest mit mir als Stewardess telefonieren und Insider Tipps zum stressfreien Fliegen bekommen? Dann buche jetzt ein Telefonat! Klicke hier, um mehr zu erfahren!

Teil 1 beginnt mit einem Interview mit einem Mitglied meiner Flugangst Gruppe, Andreas P.

Seit wann hast du Flugangst und wie stark ist sie?

„Ich habe Flugangst seit 22 Jahren. Mein erster Flug ging nach Mallorca und auf dem Rückflug hatten wir sehr heftige Turbulenzen, wo viele Leute geschrien haben. Da es quasi mein zweiter Flug war, hatte ich auch richtig Panik.“

Tipp von Delia:

Turbulenzen sind sehr unangenehm, aber sie führen nicht zu einem Unglück. Dank modernster Technik ist seit über 40 Jahren kein Flugzeug mehr wegen Turbulenzen verunglückt. Wer im Flugzeug-Inneren immer schön angeschnallt ist und sein Gepäck ordnungsgemäß verstaut, ist sicher im Flieger unterwegs. Das Thema Turbulenzen habe ich in diesem Blogbeitrag genauer beschrieben: Turbulenzen sind ungefährlich

Was tust du gegen die Angst? Hast du Rituale?

„Ich wohne leider in der Nähe vom Frankfurter Flughafen und sehe täglich die ganzen Flieger, die dort landen. Ich freue mich immer, dass es die Passagiere gleich geschafft haben, aber andererseits verstärkt es auch meine Angst, wieder in einen Flieger zu steigen. Da registriere ich jedes einzelne Flugzeug und schaue über eine App, wo es grad her kommt. Im Flieger selbst brauch ich immer 1-2 Gläser Wein um mich zu beruhigen.“

Tipp von Delia:

Gegen ein Gläschen Wein ist generell nichts zu sagen, wenn man weiß, wie sein Körper darauf reagiert. ABER VORSICHT: An Bord wirkt Alkohol stärker als am Boden, da er durch die dünnere Luft im Flieger langsamer vom Körper abgebaut wird. Wer selten bis nie Alkohol trinkt, sollte das dann auch nicht im Flugzeug tun. 

Generell ist es besser, wenn man sich nicht durch Alkohol oder andere Mittel „beruhigt“. Ängste lösen sich nicht durch die Einnahme irgendwelcher „Helferlein“ 😉

 

Sprichst du über deine Flugangst und vertraust du dich auch der Crew an?

„Über die Angst spreche ich nur mit meiner Frau, die es mir aber auch immer direkt anmerkt.“

Tipp von Delia:

Vielen Menschen geht es so, dass sie ihre Ängste lieber für sich behalten wollen. Jedoch kann es ungemein helfen, wenn man sich der Crew anvertraut. Wir Flugbegleiter erleben ständig Menschen mit Flugangst und nehmen diese auch ernst. Wer sich nicht traut die Crew (am besten schon beim Einsteigen) anzusprechen, kann auch einen Zettel abgeben, auf dem „Ich habe Flugangst. Platz Nummer XYZ“ steht (ggf. auf Englisch „I am scared of flying. Seat number XYZ“).

Flugangst Erfahrungen - Interview
Flugangst Erfahrungen -Photo by Morre Christophe on Unsplash

Was hilft dir am meisten?

„Beruhigende Musik über Kopfhörer, mit welchen man die Außengeräusche nicht so wahrnimmt. Außerdem ein paar Drinks die mich etwas dösen lassen (fliege fast nur Langstrecke). Richtig schlafen kann ich leider nie im Flieger.“

Tipp von Delia:

Zum Thema Alkohol an Bord hatte ich ja schon was gesagt, aber zum Thema Schlafen im Flugzeug habe ich einen ausführlichen Blogbeitrag geschrieben: Einschlafen im Flugzeug

Ist die Angst VOR dem Flug größer, als WÄHREND des Fluges?

„Die Angst ist vor dem Flug am größten. Meist so 2-3 Tage vorher. Wenn der Start erst mal überstanden ist, geht es meist, sofern der Flug ruhig ist.“ 

Tipp von Delia:

Interessanterweise geht es den meisten Menschen so, dass die Zeit vor dem Abflug die schlimmste ist. Viele der Mitglieder meiner Facebook Flugangst Gruppe berichten, dass sie während des Fluges kaum noch Angst haben. 

Fakten können auch helfen, um die Flugangst überwinden zu können. Ich habe in Zusammenarbeit mit der Flugangst Gruppe den Blogbeitrag Fakten gegen Flugangst erstellt.

Wie geht es dir nach einem Flug und was war dein längster Flug?

„Während des Fluges höre ich auf jedes Geräusch und achte auf jedes „Wackeln“. Ich weiß aber auch, so lange der Service unterwegs ist, kann es nicht so schlimm werden. Nach dem Flug selbst freue ich mich endlich wieder Boden unter den Füßen zu haben. Mein längster Flug war bisher nach Bali, 14’5h reine Flugzeit über Singapur. Aber auf dem Rückweg hatten wir den Flieger fast für uns allein.“

Tipp von Delia:

Selbst wenn die Crew den Service einstellt und sich selbst hinsetzt, ist das kein Grund zur Sorge! Wie ich vorher schon erwähnt habe, sind Turbulenzen für das Flugzeug unerheblich, denn es wurde dafür gebaut in der Luft unterwegs zu sein – selbst bei sehr starken Turbulenzen. 

Das einzig Gefährliche an Turbulenzen ist die Verletzungsgefahr der Fluggäste und Crew innerhalb des Flugzeugs, wenn man hinfällt oder ungesichertes Gepäck oder Service-Wagen sich selbstständig machen. Alles gut verstauen und anschnallen, dann ist alles gut 🙂

Was motiviert dich am meisten in ein Flugzeug zu steigen?

„Die Motivation ist einzig und allein fremde Welten und Kulturen zu entdecken, schöne Strände zu entdecken und aus dem Alltagstrott zu kommen. Ich liebe Asien, Amerika und Afrika. Nur dafür steige ich in ein Flugzeug. All das könnte ich ohne fliegen nicht entdecken /erkunden!“

Delia:

Tolle letzte Worte für dieses Interview, lieber Andreas! Vielen Dank!

Ich freue mich auf die weiteren Teile der Reihe „Flugangst Erfahrungen“! Wer seine Flugangst Erfahrungen hier über meinen Blog teilen möchte, darf mir gerne eine Email an delia_wings@hotmail.com schicken oder mich über meine Fanpage anschreiben.

Always happy landings,

Delia

Merke dir diesen Blogbeitrag auf Pinterest!

Flugangst Erfahrungen - Interview und Tipps einer Stewardess
Pinne mich!

Leave a comment