Das erste Mal fliegen

Du willst das erste Mal fliegen. Vielleicht in den lang ersehnten Urlaub oder du musst beruflich ins Ausland. Das ist zwar aufregend und du freust dich, aber es ist auch beängstigend. Was kommt auf dich zu, wie musst du dich verhalten? Keine Angst, so kompliziert ist das alles gar nicht und schon bald kannst du dich entspannt im Flieger zurücklehnen und den Himmel über den Wolken genießen.

Den passenden Flug finden und buchen

Die Auswahl der Fluggesellschaft wird durch den Abflughafen und den Zielort schon einmal begrenzt. Manche Gesellschaften fliegen nur in bestimmte Städte oder bieten nur bestimmte Verbindungen an. Je nach Gesellschaft erwarten dich neben den verschiedenen Preisen unterschiedliche Services. Die Internetseiten der Flughäfen und Fluggesellschaften und Internetseiten wie Expedia.de oder opodo.de helfen dir weiter und sind gut geeignet, um Preise zu vergleichen. Und selbstverständlich kannst du auch ein Reisebüro besuchen, dann aber gegen ein Entgelt, denn schließlich handelt es sich um eine Dienstleistung. Achte auch darauf, was im Preis inbegriffen ist. Je nach Gesellschaft ist ein bestimmtes Gewicht des Gepäcks frei, alles was darüber ist, muss extra bezahlt werden. Die Buchung kannst du persönlich am Flughafen beim jeweiligen Anbieter vornehmen oder online.

Die verschiedenen Klassen

Bestimmt hast du schon von Economy-Class, Business Class oder First-Class gehört und dich vielleicht gefragt, was dahintersteckt.

Economy-Class
Das ist die billigste Preisklasse, die auch von den meisten Passagieren gebucht wird. Hier musst du mit wenig Service rechnen. Auch sind die Abstände zwischen den Sitzreihen und den Sitzen hier am geringsten. Die Gepäckaufgabe muss bei Kurzstreckenflügen extra bezahlt werden und Leistungen wie kostenlose Getränke oder Snacks sind nicht zu finden. Bei Langstreckenflügen ist meist ein Unterhaltungsprogramm enthalten, wie Filme oder Zeitschriften.

Business Class und First-Class
Die Business Class ist speziell für Geschäftsreisende gedacht. Sie können separat einchecken und an Bord gehen, haben mehr Beinfreiheit im Flugzeug und können während des Fluges Lounges besuchen. Noch exquisiter ist die First-Class, in der dir sehr viel Luxus geboten wird.

Die Ankunft am Flughafen

Der Flughafen ist eine Welt für sich. In kleinen Städten noch überschaubar, hat sich an großen Orten ein Gebäude mit Shops, Restaurants und Unterhaltungsangeboten entwickelt. Du solltest mindestens zwei Stunden vor dem Abflug am Flughafen sein, um alles in Ruhe erledigen zu können. Auf Anzeigetafeln stehen die Flüge mit ihren Nummern und den Abflugzeiten und wo du dich zum Check-In einfinden musst. Das ist dein erstes Ziel, das über Wegweiser leicht zu finden ist. Wie der genaue Ablauf Step by Step von der Haustür bis zum Ziel ist erfährst du auf reisefein.de.

Das Einchecken

Du kannst entweder schon vorher online einchecken, indem du allen Schritten auf der Internetseite folgst. Die Bordkarte druckst du dir aus oder zeigst sie später elektronisch auf deinem Handy vor. Zahlen kannst du mit Kreditkarte oder per Lastschrift. Dann musst du am Flughafen nur noch dein Handgepäck am Gepäckaufgabeschalter, dem Baggage Drop-Off, aufgeben. Für das Handgepäck gelten bestimmte Regeln, vor allem für Flüssigkeiten. Du darfst nicht mehr als 100 ml in einem durchsichtigen und verschließbaren Beutel mit dir führen.

Du kannst auch persönlich am Tag des Fluges einchecken. Am Schalter legst du dein Ticket und deinen Ausweis oder Reisepass vor. Hier gibst du auch deine Koffer auf. Ein Band neben dem Schalter befördert ihn in den Transportraum, nachdem er mit einer Banderole versehen wurde. Beim Eichecken wirst du auch gefragt, wo du gern sitzen möchtest, sofern du nicht schon einen Platz online gewählt hast. Ist alles erledigt, bekommst du deine Bordkarte, auf der dein Name, die Flugnummer und die Abflugzeit stehen, sowie das Gate, von dem aus du abfliegst. Außerdem erfährst du hier die Boarding-Time, also den Zeitpunkt, an dem du einsteigst.

Das erste Mal fliegen
Das erste Mal fliegen – Photo by Phil Mosley on Unsplash

Die Sicherheitskontrolle

Hier werden Pass und Handgepäck kontrolliert. Dazu werden Tasche, Jacke und elektrische Geräte in Behälter gelegt, die durch ein Röntgengerät fahren. Du musst derweil durch einen Metalldetektor, um sicherzustellen, dass du keine gefährlichen Gegenstände bei dir trägst. Ist alles in Ordnung, bekommst du deine Sachen wieder und kannst weiter gehen.

Im Abflugbereich

Jetzt bist du im Abflugbereich. Hier kannst du einkaufen, einen Kaffee trinken und auch dein Handy aufladen. Natürlich befinden sich hier auch die berühmten Duty-free-Shops, in denen du zollfreie Ware erwerben kannst.

Das Boarding

Ungefähr 30 Minuten vor dem Abflug können die Passagiere das Flugzeug betreten (bei einem Großraumflugzeug für die Langstrecke sind es ca. 45 Minuten vorher). Dazu zeigst du deine Bordkarte vor und kannst dann das Flugzeug betreten, entweder durch einen Gang oder mit einem Bus, der dich zu deinem Flugzeug bringt. Es kommt vor, dass Passagiere in einer höheren Klasse früher einsteigen dürfen und du warten musst.

Das erste Mal fliegen
Das erste Mal fliegen – Photo by Elisabeth French on Unsplash

Im Flugzeug

Hier verstaust du dein Handgepäck über oder unter den Sitzen und nimmst Platz, um dich anzuschnallen. Die Flugbegleiter erklären die Sicherheitsanweisungen, zeigen die Sicherheitsweste und kontrollieren noch einmal alle Reihen. Dann rollt das Flugzeug an und hebt ab. Ist es in der Luft, kannst du dich abschnallen und dir die Zeit vertreiben mit Lesen, schlafen oder fernsehen. Wenn es an die Landung geht, musst du dich wieder anschnallen. Erst wenn das Flugzeug wirklich steht, kannst du endgültig den Sicherheitsgurt lösen. Dann geht es wieder nach draußen, entweder mit dem Bus oder über einen Gang. Auf dem Weg kommst du an der Gepäckausgabe vorbei, wo du deinen Koffer abholen kannst. Hast du nicht zu verzollen, nimmst du den grünen Ausgang, ansonsten den roten.

Umgang mit Flugangst

Solltest du Flugangst haben, ist es ratsam, vorher einige Atemübungen oder Autogenes Training zu erlernen. Progressive Muskelentspannung kann ebenso dazu beitragen, dich zu beruhigen. Dazu spannst du verschiedene Muskelpartien nacheinander an und lockerst sie wieder. Die aufgestaute Anspannung entweicht und du kannst wieder klar denken. Du kannst dir einen Ort vorstellen, an dem du sicher bist oder einfach aus dem Fenster sehen und dich über den Wolken denken. Und wenn dir übel werden sollte, eine Spucktüte ist am Sitz vorhanden. Während des Anfluges und der Landung sind kleine Bewegungen zu spüren, was aber völlig normal ist. Ist das Flugzeug erst einmal oben, ist es deutlich ruhiger.

Hast du Flugangst? Dann buche hier ein telefonisches Flugangst Coaching mit mir als Stewardess 🙂

Fliegen ist keine Kunst

Du siehst, das erste Mal fliegen als Passagier ist ziemlich leicht. Und bist du erst ein paarmal geflogen, ist das genauso natürlich für dich wie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs zu sein. Alles macht man zum ersten Mal.

Always happy landings,

Deine Delia

Hat dir dieser Blogbeitrag gefallen? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine Spende in die Kaffeekasse tun würdest 🙂 Liebsten Dank!



Merke dir diesen Blogbeitrag auf Pinterest!

Das erste Mal fliegen
Pinne mich!

 

Leave a comment

Hast du Flugangst? Dann buche jetzt ein Flug Coaching Telefonat mit mir als Stewardess!

Telefonat mit Delia
Flugangst Coaching Telefonat mit Delia

Zur Buchung