Schwanger fliegen – das solltest du beachten

*Werbung* (Markennennung)

Du erwartest ein Baby und möchtest noch vor der Geburt Urlaub machen? Nun fragst du dich jedoch, ob schwanger fliegen überhaupt möglich ist, und ob es Einschränkungen zu beachten gibt. Die gute Nachricht: Solange du einen „normalen“ Schwangerschaftsverlauf hast (und keine Mehrlinge erwartest) spricht in den meisten Fällen nichts dagegen, während der Schwangerschaft in ein Flugzeug zu steigen. Dieser Beitrag gibt dir Infos und Tipps, die du für einen Flug als Schwangere gebrauchen kannst. Im Zweifelsfall ist jedoch immer ein Frauenarzt zu Rate zu ziehen!

Schwanger fliegen- was ist der beste Zeitpunkt?

schwanger fliegen
Schwanger fliegen

Generell spricht nichts gegen eine Reise mit dem Flugzeug innerhalb der ersten zwei Trimester, solange du und dein Ungeborenes wohl auf sind. Erwartest du eine Mehrlingsgeburt, ist das Fliegen zwar auch erlaubt, sollte aber mit dem Frauenarzt besprochen werden. Der beste Zeitpunkt um schwanger fliegen zu können ist  das zweite Trimester. In den ersten Wochen ist das Baby noch so klein und sensibel, dass ich persönlich mindestens die ersten 12 Wochen abwarten würde. Auch dein Körper muss sich erst an die neuen Umstände gewöhnen. Die meisten Frauen fühlen sich im zweiten Trimester (13.-28. SSW) am wohlsten. Steht dir eine Mehrlingsgeburt bevor, ist davon abzuraten schwanger fliegen zu gehen, da dein Körper Höchstleistung betreiben muss und ein Flug stressig und belastend ist. Auch darf dein Urlaub nicht zu nah am Entbindungstermin liegen. Falls sich dein Schatz schon früher auf den Weg macht, solltest du dort sein, wo du auch entbinden möchtest. Bis wann du schwanger fliegen darfst, hängt auch von der Airline ab. Die Lufthansa beispielsweise erlaubt es Schwangeren bis zum Ende der 36.SSW an Bord zu kommen, andere Airlines auch nur bis zur 30.SSW. Führe am besten immer einen Unbedenklichkeitsattest mit dir und natürlich deinen Mutterpass!

Schwanger fliegen – gibt es Risiken?

Gerade für Schwangere ist die Thrombosegefahr an Bord eines Flugzeuges erhöht. Ziehe dir bequeme Kleidung an und trage Kompressionsstrümpfe! Versuche dich auch ein wenig zu bewegen: Laufe den Gang außerhalb der Servicezeiten auf und ab und dehne dich ein wenig. Ein Arzt kann dir zur Thromboseprophylaxe beste Auskunft geben. Vergiss bitte auch nicht, dass du an Bord viel trinken musst, da die Luft sehr trocken ist. (Mein Tipp: Nimm dir eine große, leere Wasserflasche mit ins Handgepäck. Du kannst sie dir hinter der Sicherheitskontrolle an einem Wasserspender auffüllen und dann mit an Bord nehmen.) Die Strahlenbelastung ist nachgewiesenerweise kein Problem für dein Ungeborenes, es sei denn, du musst vielleicht aus beruflichen Gründen ständig Langstrecken fliegen. Achte auch bitte darauf, dass der Sicherheitsgurt so tief wie möglich an deiner Hüfte liegt, damit der Gurt keine Gefahr für dein Ungeborenes wird! Falls du dich während des Fluges nicht wohl fühlen solltest, dann scheue dich bitte nicht die Kabinenmitarbeiter anzusprechen. 

Schwanger fliegen – Papierkram

Schwanger fliegen ist also im Normalfall kein Problem, solange du keine Risikoschwangerschaft hast. Wenn du deinen Mutterpass dabei hast und am besten noch einen Unbedenklichkeitsattest deines Frauenarztes, dann bist du bestens vorbereitet. Ich möchte dir jedoch raten, dass du zu deiner Reise eine Rücktrittsversicherung buchst. Du bist zwar „nur schwanger“ und nicht krank, aber unvorhergesehene Probleme können in einer Schwangerschaft einfach oft passieren. Denke auch über eine Auslandskrankenversicherung nach, um einfach für jeden Fall vorbereitet zu sein. Außerdem solltest du neben den Bestimmungen der einzelnen Airlines auch Informationen zu den Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes lesen. Manche Länder verbieten die Einreise von Schwangeren ab einem bestimmten Zeitpunkt, da eine Geburt vor Ort eine Staatsbürgerschaft des Babys bedeuten würde.

Schwanger fliegen – Fazit

Urlaub tut einfach gut! Wenn du Mama (oder Papa) wirst, dann wird eine Reise dir gut tun und dir Kraft geben, für die bevorstehende Geburt und die Zeit danach. Schwanger fliegen ist kein Hexenwerk, solange man (Mama) auf sich und seinen Körper hört und auch das „Go“ des Arztes hat. Falls du dein erstes Baby erwartest, ist ein Urlaub einfach toll, um vielleicht nochmal eine tolle Zweisamkeit mit deinem Partner zu erleben, oder um mit Freunden oder alleine noch die Welt zu entdecken. Wenn du schon ein Baby oder Kleinkind hast, dann könnte dich auch mein Beitrag Urlaub mit Baby interessieren.

Always happy landings wünscht dir,

Deine Delia

Leave a comment