Flugangst Tipps – Sind „Billig-Airlines“ unsicher?

Als Stewardess habe ich schon oft Menschen an Bord erlebt, die an Flugangst leiden. Auch durch die Leser-Interaktionen meiner Blogbeiträge und Feedback über Social Media habe ich extrem viel über diese Form von Angst gelernt. Einige Fragen werden sehr häufig gestellt und eine dieser Fragen möchte ich in der Blogbeitrag-Reihe „Flugangst Tipps“ genauer beleuchten. Die Frage, um die es sich hier nun handelt, lautet: Sind „Billig-Airlines“ unsicherer als sogenannte Premium-Fluggesellschaften? Schnell kommt man auf den Gedanken, dass „billig“ nicht gut ist, also in unserem Falle „billig“ oft als unsicher empfunden wird. Aber ist das wirklich so?

Die Antwort ist ganz kurz und knapp: Nein. Aber sicherlich möchtest du wissen, warum Low-Cost-Carrier genauso sicher sind, wie teure Airlines.

Werde Mitglied meiner Facebook Gruppe „Flugangst überwinden – Tipps und Antworten einer Stewardess“!

Flugangst Tipps – Sparen „Billig-Airlines“ an der Sicherheit?

Auch hier lautet die Antwort: Nein. Jede Fluggesellschaft und jedes einzelne Flugzeug, welches in Europa landen und starten darf MUSS die Sicherheitsbestimmungen für den Passagierflugverkehr einhalten – ohne Wenn und Aber! Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (European Aviation Safety Agency, kurz: EASA) hat zur Aufgabe die Sicherheit und den Umweltschutz der zivilen Luftfahrt in Europa zu gewährleisten. Demnach kannst du also zumindest innerhalb Europas sicher sein, dass alle Airlines, die hier landen und starten die strengen Sicherheitsbestimmungen einhalten (müssen). Dies betrifft nicht nur das Flugzeug selbst, sondern auch die Personalbesetzung und die Stewardess Ausbildung. Weltweit gelten Mindeststandards, die von der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation bestimmt werden. Übrigens finden sich auf der Webseite Jacdec einige „Billig-Airlines“ unter den Top 20 im Ranking der sichersten Airlines.

Flugangst Tipps – Interessantes über Low-Cost-Carrier

Flugangst Tipps - Flugzeug
Flugangst Tipps

Es gibt einige Dinge über günstige Fluggesellschaften, die die meisten Fluggäste nicht wissen. Diese Fakten können dir vielleicht ein wenig helfen deine Flugangst überwinden zu können. 

Flugangst Tipps: „Billig-Airlines“ haben jüngere Flotten

Das Durchschnittsalter von Flugzeugen der kostengünstigen Fluggesellschaften ist deutlich jünger, als das der „etablierten“. Hier muss ich aber auch betonen, dass ältere Flugzeuge nicht unsicherer sind als neuere Maschinen. Der einzige Unterschied ist, dass bei älteren Flotten mal (flugtechnisch-irrelevante) Dinge eher ersetzt werden müssen – beispielsweise die Innenbeleuchtung oder die Klimaanlage.

Flugangst Tipps: Sparen Low-Cost-Carrier an Kerosin?

Wenn du schon mal mit einer Fluggesellschaft der günstigen Variante geflogen bist, weißt du eigentlich schon, welche Abstriche du als Fluggast machen musst. Du hast ein günstiges Ticket, aber musst für dein Gepäck, für Essen und Getränke, für Kleinkinder unter 2 Jahren, für deine Sitzplatzwahl und so vieles mehr extra zahlen. Wenn dein Ticket nach Italien beispielsweise nur 9 Euro gekostet hat, fragst du dich vielleicht, ob die Airline dann am teuren Kerosin spart und sozusagen „auf dem letzten Tropfen“ den Zielflughafen erreicht. Die beruhigende Antwort lautet: Auf keinem Flug, der bis dato planmäßig verlaufen ist, mussten die Piloten eines „Billig-Fluges“ ein Mayday wegen Treibstoffmangel anmelden. Generell versuchen alle Airlines nicht zu viel zu tanken.

Flugangst Tipps: Auf deutschen Flughäfen werden alle (ankommenden) Flugzeuge gewartet

Jedes einzelne Flugzeug, dass in Deutschland startet und landet wird vor jedem Abflug und nach jeder Landung durchgecheckt. Ingenieure und speziell ausgebildete Techniker checken vor jedem Abflug das Flugzeug von innen und außen.  

Flugangst Tipps: Luftfahrtallianzen mit deutschen Airlines entsprechen Sicherheitsbestimmungen

Ist eine deutsche Fluggesellschaft Teil einer Luftfahrtallianz, dann gelten standardisierte Wartungsverfahren und die Piloten und Techniker aller teilnehmenden Airlines sind auf dem selben Niveau ausgebildet. Außerdem gibt es auch einige Low-Cost-Carrier, die Tochterunternehmen von Premium-Fluggesellschaften sind und dieselben Sicherheitsstandards haben.

Flugangst Tipps: Fliegen „billig“ versus hochwertig 

Flugangst Tipps - Blick aus dem Fenster eines Flugzeugs
Flugangst Tipps

Mein Arbeitgeber zählt nicht zu den Low-Cost-Carriern, aber auch ich bin diese schon privat geflogen. Mir persönlich sind keine Mängel in der Sicherheit aufgefallen, aber umso mehr habe ich mich doch geärgert, welche „versteckten“ Kosten auf mich zukamen. Gerade wenn man öfter mit dem Flugzeug unterwegs ist, stellt man große Unterschiede fest. Wenn man mit einer hochwertigen Airline unterwegs ist, bekommt man beispielsweise schneller Hilfe bei einem verpassten Anschlussflug und genießt einen viel besseren Service am Flughafen und an Bord. Denn das ist genau der Punkt, warum „Billig-Airlines“ so günstige Tickets verkaufen können – sie sparen am Service!

Wenn du aber an Flugangst leiden solltest, dann empfehle ich dir darüber nachzudenken, ob dir ein guter Service wichtig ist. Denn Flugverspätungen, verpasste Anschlussflüge und verlorene Gepäckstücke sind Szenarien, die in der Fliegerei ständig vorkommen. Wer an Flugangst leidet, sollte in diesen Fällen einen guten Service erfahren und eine schnelle Problemlösung bekommen, um seine Nerven nicht noch mehr zu strapazieren.“Billig-Airlines“ sind also nicht unsicherer als teure Airlines, jedoch wird an jeder anderen Ecke gespart. Eine serviceorientierte Airline vermittelt Flugangst geplagten Menschen mehr Sicherheit, als es ein Low-Cost-Carrier mangels Budget je kann.

Geteiltes Leid ist halbes Leid

Möchtest du dich mit anderen Menschen austauschen, die auch an Flugangst leiden? Dann werde doch Mitglied der Facebook Gruppe Flugangst Treffpunkt (bin hier Teil einer netten Truppe von Moderatoren) und auch meiner persönlichen Gruppe Flugangst überwinden – Tipps und Antworten einer Stewardess

Hast du gute / schlechte oder interessante Erlebnisse mit günstigen oder teuren Fluggesellschaften gemacht? Dann lass es die Leser und mich in den Kommentaren wissen!

Always happy landings wünscht dir,

Deine Delia

Folge mir auch auf: 

Facebook

Instagram

Pinterest

 

 

 

 

Leave a comment