Flugangst bekämpfen: 30 Fragen und Antworten einer Stewardess

Mit Hilfe von den Flugangst Betroffenen in meiner Facebook Flugangst Gruppe habe ich Fragen gesammelt, die die gut 700 Mitglieder am meisten beschäftigen. Mein Name ist Delia und ich bin Stewardess seit Oktober 2010. Wenn auch du unter Flugangst leiden solltest, dann hoffe ich dir hier ein wenig Sicherheit geben zu können, damit du deine Flugangst bekämpfen kannst.

PS: Da es sich um viele Fragen handelt, werde ich jede Frage kurz und knackig beantworten. Falls es bei einer Frage mehr Aufklärungsbedarf gibt, kannst du es mir gerne in die Kommentare schreiben! 🙂

Ist ein Flug bei Dunkelheit „gefährlicher“?

Ein Nachtflug ist genauso sicher wie ein Flug bei Tage. Die Piloten sind im permanenten Funkkontakt zu naheliegenden Bodenstationen und zu anderen Flugzeugen. Andere Flugzeuge und auch Landebahnen sind sehr sichtbar beleuchtet und die Geräte im Cockpit zeigen dieselben Informationen wie bei Helligkeit an. Die Piloten sind nicht weniger fit, da sie sich auf den Nachtflug eingestellt haben und von uns Flugbegleitern immer mit genügend Kaffee versorgt werden 😉 

Auf richtig langen Flügen sind drei Piloten im Einsatz, von welchen abwechselnd immer einer schlafengehen darf während des Reisefluges.

Flugangst bekämpfen - 30 Fragen und Antworten einer Stewardess
Flugangst bekämpfen – Photo by Jan’s Archive on Unsplash

Sind Turbulenzen gefährlich? An welchem Platz im Flugzeug spürt man am wenigsten Turbulenzen?

Turbulenzen sind nicht für das Flugzeug gefährlich, sondern nur für die Fluggäste, wenn sie nicht angeschnallt sitzen oder Handgepäck nicht richtig verstaut ist. Seit über 40 Jahren ist kein Flugzeug mehr wegen Turbulenzen verunglückt, dafür hat sich die Technik und das Wissen schon viel zu weit entwickelt. Im Inneren des Flugzeugs kann es „gefährlich“ werden, wenn man sich durch Hinfallen verletzt. Du brauchst dir also bei Turbulenzen keine Sorgen machen, selbst wenn die Flugbegleiter ihren Service einstellen. Sie wollen auch nicht hinfallen oder Gäste mit den Service-Trolleys verletzen. Frachtflugzeuge fliegen sogar viel eher durch wackelige Luft, weil es ungefährlich ist und es keine Crew und Fluggäste an Bord gibt. Lies auch hier : Turbulenzen sind nicht gefährlich

Sind kleinere Maschinen unsicherer?

Ich denke, dass diese Frage gestellt wurde, weil kleinere Passagiermaschinen auf niedrigerer Reiseflughöhe fliegen und deswegen eher dazu tendieren zu wackeln. Aber wie ich dir eben schon erklärt habe, sind Turbulenzen nicht gefährlich. Die Piloten sind immer im Funkkontakt mit Bodenstationen und anderen Flugzeugen, die Bescheid geben, wenn es irgendwo turbulentere Luftgebiete gibt. Fazit: Kleinere Maschinen sind genauso sicher wie größere 🙂

Wie genau spreche ich bei den Flugbegleitern an, dass ich Flugangst habe und was fangen sie mit der Information an?

Es kann beim Einsteigen der Fluggäste schon mal stressig werden für die Flugbegleiter, wenn X Gäste darum bitten umgesetzt oder zusammengesetzt zu werden bei einem ausgebuchten Flug. ABER: Wenn ein Gast mit Flugangst auf uns Flugbegleiter zukommt, wird ihm oder ihr natürlich sofort geholfen. Flugbegleiter sind für die Sicherheit und das Wohlbefinden der Fluggäste da und es hat eine höhere Priorität einem Gast mit Flugangst zu helfen, als einem „normalen“ Passagier zu mehr Beinfreiheit zu verhelfen.

Also: Der beste Zeitpunkt die Crew wegen Flugangst anzusprechen ist beim Einstieg. Da können wir dich noch umsetzen und dich beruhigen, denn später im Reiseflug wird der Service vorbereitet und durchgeführt. Aber auch wenn du dich erst später als beim Einstieg trauen solltest: Die Flugbegleiter werden dich und die deine Angst zu jedem Zeitpunkt ernst nehmen und dich unterstützen. Fragen kostet nichts – den allermeisten Mitgliedern meiner Flugangst Facebook Gruppe hat die Crew toll geholfen die Flugangst bekämpfen zu können!

Kann man über dem Meer landen?

Tagtäglich fliegen Abertausende Flugzeuge über die Meere dieser Welt und alles klappt wunderbar. Im Cockpit wissen die Kollegen ZU JEDEM ZEITPUNKT wo sich der nächste Flughafen befindet. Da Flugzeuge nicht vom Himmel fallen, die Piloten immer wissen, wo das nächste Land ist und absichtlich nie weit weg vom Land fliegen brauchst du dir keine Sorgen machen. Du kannst deine Flugangst bekämpfen, indem du mal in die Flightradar App reinschaust, und siehst, wieviele Flugzeuge die Meere sicher überqueren. 

Warum muss man das Handy im Flugzeug ausschalten? Warum kontrollieren die Flugbegleiter nicht bei jedem Einzelnen den Flugmodus an elektrischen Geräten?

Manche Airlines handhaben es (noch) so, dass das Handys bei Start und Landung komplett ausgeschaltet werden sollen, aber bei den meisten Airlines reicht der Flugmodus. Die meisten Fluggäste halten sich auch daran, ihr Handy in den Flugmodus zu schalten, oder es gänzlich auszustellen. Laut Aussagen von Piloten kann es sein, dass eingeschaltete Handys den die Funkqualität einschränken könnten, aber das wohl selten vorkommt. Ich mir vorstellen, dass die Kontrolle aller Fluggäste erstens extrem viel Zeit beanspruchen würde und die Dringlichkeit einfach nicht besteht. Schalte aber bitte trotzdem weiterhin dein Handy in den Flugmodus an Bord – erstens ist es sicherer und zweitens würde dein Akku drunter leiden, weil das Handy ständig nach Empfang suchen müsste, den man in Reiseflughöhe nicht hat.

Flugangst bekämpfen - 30 Fragen und Antworten einer Stewardess
Flugangst bekämpfen – Photo by NordWood Themes on Unsplash

 

Wie wird mit plötzlichen Panikattacken bei einem Passagier umgegangen?

Ich bin über 5 Jahre lang Vollzeit geflogen und habe kein einziges Mal eine Panikattacke bei einem Fluggast erlebt. Meist erkennen wir schon vorher, wenn sich die Flugangst anbahnt und kümmern uns so gut, dass es gar nicht erst soweit kommt. Wir holen den Gast zu uns in die Küche, beruhigen ihn und geben ihm Sauerstoff. Das hilft meist so sehr, dass sich der Gast schnell beruhigt. Der Gast sieht das bunte Treiben der Flugbegleiter in der Küche und sieht, wie normal und routiniert wir arbeiten. 

Wie gefährlich sind Gewitter?

Flugzeuge mit Passagieren an Bord fliegen immer so, dass Turbulenzen so weit es geht vermieden werden. Frachtflugzeuge hingegen fliegen auch durch richtig wackelige Luftzonen, weil die Piloten wissen, dass dies dem Flugzeug nicht schadet und keine Crew oder Fluggäste an Bord durch Turbulenzen hinfallen könnten. Ich selbst habe an Bord schon einen Blitzeinschlag erlebt. Außer dass es kurz laut knallt und sehr hell ist, passiert gar nichts. Denn ein Flugzeug ist wie ein faradayscher Käfig gebaut – also sind Blitzeinschläge ungefährlich für die Fluggäste. Piloten sind sehr gut in Wetterbedingungen ausgebildet.

Gibt es eine Art Notfallapotheke am Bord? (Antiallergikum, Nitrospray etc.)?

Ja gibt es! Auf jedem Flugzeug gibt es einen Medizinkoffer, indem es alle notwendigen Zubehöre gibt, die zur Behandlung von Verletzungen oder sogar zu lebenserhaltenden Maßnahmen dienen. Flugbegleiter sind sehr gut darin ausgebildet medizinische Fälle an Bord erstzuversorgen, oder einen mitflliegenden Arzt zu assistieren. Lies hier mehr darüber, was Flugbegleiter alles lernen und können müssen: Das lernen Flugbegleiter

Wie wird mit medizinischen Notfällen an Bord umgegangen?

Wie zuvor erwähnt sind wir Flugbegleiter gut ausgebildet, um mit medizinischen Notfällen an Bord umzugehen. Wir erlernen dies in der Grundausbildung und erneuern unser Wissen jedes Jahr aufs Neue – das ist gesetzliche Vorschrift. Wir können schnell einschätzen wie ernst die Lage ist und rufen ggf. einen Arzt aus. Wir bringen den Gast in die Bordküche und versorgen ihn. Dafür gibt es feste Abläufe, die wir aus dem Effeff können. Mindestens ein Kollege bleibt permanent am Gast, der zweite Kollege informiert sofort die Piloten und die Kabinenchefs und der Rest bringt den Medizinkoffer und andere Hilfsmittel heran. Medizinische Fälle kommen sehr oft an Bord vor, aber ich hatte noch nie die Situation, dass ein Gast in einem kritischen Zustand war und es war immer mindestens ein Arzt an Bord – meistens sogar mehrere und auch medizinisches Hilfspersonal. Sollte es mal keinen Arzt an Bord geben können wir auch eine spezielle Hotline anrufen, die 24/7 mit Ärzten besetzt ist.

Flugangst bekämpfen - 30 Fragen und Antworten einer Stewardess
Flugangst bekämpfen – Photo by Martin Brosy on Unsplash

Nach den MAX8 Vorkommnissen mehr denn je: Wie kann ich mich in einem „Flieger“ sicher fühlen?

Die Boeing 737 MAX 8 hat zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Blogbeitrags in den meisten Ländern Abflugverbot. Da sich mit dieser Maschine in relativ kurzer Zeit 2 Unfälle ereignet haben, sind diese Verbote auf höherer Instanz entschlossen worden. Dass sollte dir zeigen, dass nicht nur Airlines und Fluggäste Sicherheit verlangen, sondern auch Länder(verbände). Unfälle sind sehr tragisch, aber führen auch dazu, dass hinzugelernt wird und weitere Unfälle durch viele Instanzen verhindert werden.

Wo sitzt man mit Platzangst / Engegefühl am besten? Vorne um nicht den ganzen „Raum“ zu sehen oder hinten um den „Raum“ größer wirken zulassen?

Ich denke, dass dieses Thema sehr individuell ist. Mein Tipp wäre jedoch, so weit es geht vorne zu sitzen. Denn wenn das Flugzeug direkt am Gate nach der Landung parkt, wird nur die erste vordere Tür (oder dazu noch die zweite vordere Tür links) geöffnet. Je weiter vorne du sitzt, umso schneller kannst du das Flugzeug nach der Landung verlassen. Nur auf dem Vorfeld werden auch hinten die Türen zum Verlassen des Flugzeugs geöffnet.

Manchmal fühlt es sich so an, als ob das Flugzeug in der Luft bremsen würde und „stehen bleibt“ – dabei wird es auch leiser. Was passiert da?

„Bremsen“ in dem Sinne kann ein Flugzeug nicht in der Luft – es nimmt nur Schub heraus. Das kann daran liegen, dass vielleicht ein anderes Flugzeug den Luftraum kreuzt, oder es wird aus Wettergründen die Richtung gewechselt. Leiser wird es, weil der Schub aus den Turbinen reduziert wird. Dass die Geräusche der Turbinen sich bei Flugzeugen nicht immer gleich anhören ist wie beim Fahren mit Autos – da wird auch mal langsamer oder schneller gefahren.

Was passiert wenn Pilot und Copilot während des Fluges ausfallen?

Das ist eine Situation, die sehr unwahrscheinlich ist. Selbst wenn die beiden sich den selben Virus oder Ähnliches zugezogen hätten, würden die beiden sich darüber informieren, dass körperlich etwas nicht in Ordnung ist. Selbst wenn nur ein Pilot ausfällt, wird so bald es geht gelandet, da nach Vorschrift immer mindestens 2 Piloten sich  gegenseitig unterstützen und kontrollieren. Mir ist es noch nie passiert, dass ein Pilot während des Fluges erkrankte. Wenn dann mal vorher und dann wurde ein Ersatz-Pilot geordert.

Flugangst bekämpfen - 30 Fragen und Antworten einer Stewardess
Flugangst bekämpfen – Photo by Tom Barrett on Unsplash

Gibt es einen Weg besagte „Luftlöcher“ angenehmer zu durchleben? Was passiert genau bei Luftlöchern?

Sogenannte Luftlöcher sind keine „Löcher in der Luft“, sondern Scherwinde, die das Flugzeug plötzlich absacken lassen können. Dies kann zwar unangenehm sein, ist aber keine Gefahr und Standard bei der Fliegerei. Sei einfach immer angeschnallt. Das Absacken kann man angenehmer durchleben, wenn man weiß, dass keine Gefahr besteht.

An welchem Platz im Flugzeug spürt man am wenigsten Turbulenzen?

Oft wird davon gesprochen, dass an den Tragflächen Turbulenzen am wenigsten zu spüren sind, ich finde aber erfahrungsgemäß, dass es ganz vorne am wenigsten wackelt. Ist ein Flugzeug in turbulenten Wetterzonen unterwegs, spürt man das Wackeln im ganzen Flugzeug, am meisten jedoch ganz hinten. Aber hier nochmal die Erinnerung: Turbulenzen sind nicht gefährlich.

Gibt es Alternativen zu teuren den Flugangst Seminaren bestimmter Fluggesellschaften?

Was ich als eine gute Alternative finde, sind Flugsimulatoren. Hier bekommst du so viel erklärt und schnupperst mal in ein Cockpit, ohne wirklich vom Boden abheben zu müssen. Es gibt einiger Mitglieder in meiner Facebook Flugangst Gruppe, die mega gute Erfahrungen gemacht haben in einem Flugsimulator.

Gibt es Tipps wie ich am besten runter kommen kann oder sogar schlafen kann im Flugzeug?

Am besten kannst du deine Flugangst bekämpfen, indem du dich unterhälst. Halte Small Talk mit Sitznachbarn oder erzähle ihnen von deiner Angst. Damit haben viele Flugangst Betroffene gute Erfahrungen gemacht. Sprich auch auf jeden Fall die Crew an, die können dich auch gut beruhigen. Wie man im Flugzeug am besten einschlafen kann, habe ich in folgendem Blogbeitrag genauer beschrieben: Einschlafen im Flugzeug

Sind alle Systeme mehrfach abgesichert?

Alle Systeme, die der Sicherheit des Fliegens dienen, gibt es mindestens 2 mal oder sogar noch mehr. Um die Leistungsfähigkeiten dieser Systeme zu gewährleisten müssen Flugzeuge regelmäßig zu Inspektionen. Hier gibt es einen interessanten Artikel darüber, wie oft ein Flugzeug zur Inspektion muss.

Sind unbekannte Fluggesellschaften unsicherer?

Das Flugunfallbüro JACDEC evaluiert jedes Jahr aufs Neue, welche Airlines die sichersten sind. In den Top Ten der sichersten Airlines aus 2018 sind Scoot, Norwegian Air Shuttle und Air Europa vertreten. Kennst du alle davon? Ich sogar nicht, also: Nein unbekannte Fluggesellschaften sind nicht unsicherer 🙂

Flugangst bekämpfen - 30 Fragen und Antworten einer Stewardess
Flugangst bekämpfen – Photo by Avery Steadman on Unsplash

Was nervt die Flugbegleiter an einem Fluggast am meisten?

Was uns NICHT nervt sind Gäste mit Flugangst! Für diese Gäste haben wir viel Verständnis und helfen gerne. „Nervig“ sind unfreundliche Gäste die nur rummotzen, oder sich sogar entgegen der Anweisungen verhalten. Ich mag es auch nicht, wenn mich ein Gast von oben herab behandelt. Ein Gast der mich mega nett um etwas bittet, bekommt (fast) alles von mir.

Was passiert wenn die Elektronik ausfällt?

Für diesen sehr unwahrscheinlichen Fall gibt es auch eine Lösung: Und zwar die Ram-Air-Turbine. Sie ist eine Staudruckturbine, die die Strom-Notversorgung gewährleistet. 

Was passiert, wenn ein Passagier wirklich sich eine Zigarette auf dem Klo anzündet?
Rauchen Piloten im Cockpit?

Früher war das Rauchen in Flugzeugen in der Reiseflughöhe noch erlaubt, jedoch nie in den Toiletten. Warum? Weil so vermieden werden sollte, dass ein Fluggast unachtsam seine glühende Kippe in den Mülleimer wirft. Dort könnte ein Brand nicht so schnell erkannt werden, wie direkt in der Kabine. Damals wie heute schlägt sofort ein Rauchmelder an, wenn jemand in den Toiletten raucht. In der ganzen Kabine ertönt ein Alarm und Warnlichter blinken auf. Auf Bordtoiletten zu rauchen, kann dazu führen große rechtliche Probleme zu bekommen und ist streng verboten.

Dass Piloten damals im Cockpit geraucht haben, kann ich mir gut vorstellen. Heute wird dies nicht (mehr) gemacht. 

Warum sind die Sicherheitskontrollen so extrem wegen scharfen Gegenständen etc, aber an Bord gibt es richtiges Besteck?

Das Besteck an Bord ist alles andere als scharf. Ich kann auch nur mutmaßen, aber ich denke, dass die strengen Vorschriften an den Sicherheitskontrollen zeigen sollen, dass das Beste getan wird um die Sicherheit in der Fliegerei zu gewährleisten.

Wer ist dafür zuständig dass die Anschnallzeichen angehen? Geht das automatisch oder macht das der Pilot oder die Flugbegleiter?

Die Anschnallzeichen werden von den Piloten aus und eingeschaltet. Die Piloten wissen, wann turbulente Luft zu erwarten ist und schalten die Anschnallzeichen dann ein, genauso wie vor Start und Landung – das ist Teil der Checkliste. Manchmal rufen wir Flugbegleiter auch im Cockpit an, um dass die Anschnallzeichen eingeschaltet werden, wenn es unserer Ansicht nach zu wackelig ist.

Kann man was gegen dieses „Schwindelgefühl“ bei Höhen- und Richtungswechsel machen?

Ich denke, dass dies ein sehr individuelles Thema ist, wie sehr oder schnell man an Schwindel leidet. Ein Tipp funktioniert immer ganz gut: Erde dich mit dem Flugzeug, indem du deine Füße am Boden spürst und denk nicht an die Luft unter dir. Fixiere einen weiter entfernten Punkt in der Kabine und nimm das Flugzeug als einen Raum wahr. In Bahnen wackelt es auch und es entsteht seltener Schwindel – es könnte also auch Kopfsache sein.

Konntest du ein wenig deine Flugangst bekämpfen?

Wenn du diesen Blogbeitrag bis zu Ende gelesen hast, haben dir knapp 2500 Wörter (hoffentlich) hilfreiche Antworten über das Fliegen gegeben. Ich danke dir für dein Interesse an diesem sehr langen Blogbeitrag und freue mich auf deinen Kommentar unter diesem Blogbeitrag!

Always happy landings,

Deine Delia

Merke dir diesen Blogbeitrag auf Pinterest!

Flugangst bekämpfen
Pinne mich!

8 Comments

  • Posted 07/04/2019 18:42
    by Jessica

    Du bist die Beste, dank Dir, Deinem Blog und der Flugangst-Gruppe fliege ich wieder 😘

    • Posted 08/04/2019 20:11
      by Delia Wings

      1000 Dank liebe Jessica für dein Vertrauen! Solche Kommentare motivieren mich so sehr, weiter zu machen 🙂
      LG

  • Posted 08/04/2019 20:36
    by Melanie

    Tausend Dank für deine Mühe, die du dir machst. Ich flieg am 1.mai zum ersten Mal nach meiner Flug Angst Pause und werde hoffentlich alles im Kopf behalten, damit ich den Flug gut überstehen. Ich hoffe du schreibst noch mehr. Mach weiter so. Tausend Dank, LG Meli

    • Posted 14/04/2019 19:29
      by Delia Wings

      Hi Melanie,
      lieben Dank! Druck dir doch vor dem Flug die Dinge aus, die du nicht vergessen möchtest, oder mach dir Screenshots. So hast du was „in der Hand“. Ich werde natürlich auch weiterhin in der Rubrik „Flugangst“ Blogbeiträge veröffentlichen. 1000 Dank, dass es dir gefällt 🙂
      LG Delia

  • Posted 06/05/2019 20:11
    by Manuela

    Hallo Delia, vielen Dank für die tollen Erklärungen. Habe dieses Jahr noch einen Super Langstreckenflug nach Australien vor mir und hoffe ihn Angstfrei zu überstehen.

    • Posted 15/05/2019 19:48
      by Delia Wings

      Hallo liebe Manuela,
      weißt du was das Gute an so einer langen Strecke nach Australien ist? Du wirst umsteigen und innerhalb von 24 Stunden zum richtigen „Flugprofi“ werden. Bei Angst schüttet der Körper Adrenalin aus und das kann der Körper nicht so viele Stunden am Stück. Du wirst also erleben, wie entspannt fliegen sein kann.
      Viel Spaß in Down Under!
      LG Delia

  • Posted 11/06/2019 22:12
    by Loredana

    Hallo.
    Ich bin als kind öfters geflogen,und hatte nie wirklich Angst. Aber jetzt, habe ich total Angst beim Abflug und bei der Landung. Ich weiss nicht warum und weiss nicht wie ich diese Angst wegbekomme..😞
    Bin z.b noch nie mit so einem großen Flieger geflogen..habe total Angst vor den Doppeldeckerflugzeugen..😞

    • Posted 12/06/2019 19:22
      by Delia Wings

      Hallo liebe Loredana,
      es geht wirklich vielen Menschen so wie dir, dass sie urplötzlich eine Flugangst entwickeln. Stelle gerne all deine Fragen in meiner Facebook Flugangst Gruppe: https://www.facebook.com/groups/105127673690258/
      Den „Doppeldecker“ A380 liebe ich! Das Dickerchen liegt so gut in der Luft und wackelt gefühlt viel weniger.
      LG Delia

Leave a comment